- KLaus Gutjahr - Bandoneon

Klaus Gutjahr - Bandoneon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neue Instrumente von Klaus Gutjahr

Seit mehr als 40 Jahren baut er Bandoneons und hat seine Instrumente immer weiterentwickelt. Die grössten Veränderungen haben jedoch in den letzten 3 Jahren stattgefunden. Da er das Instrument selber solistisch spielt, liegt sein Hauptaugenmerk vor allem auf der Verbesserung folgender Punkte:

1) Traditioneller Bandoneonklang.
2) Ansprache und Attacke (vor allem im Tango wichtig).
3) Grösserer dynamischer Bereich (leiseres Pianissimo und lauteres Fortissimo).
4) Wärmerer Ton.
5) Keine Klangunterschiede zwischen Aufzug und Zudruck.
6) Luftdichte Bälge.

Um all diese Ergebnisse reklamationsfrei zu erreichen, baut er seine Instrumente komplett selbst. Nur so kann er seine hohe und konstante Qualität garantieren. 1970 hat er mit dem Bau neuer Bandoneons begonnen. Der Grund hierfür war, dass weltweit keine neuen Instrumente mehr hergestellt wurden.
Wie einige Bandoneonfreunde wissen, spielt er dieses Instrument seit seinem achten Lebensjahr und hat 1975 ein Hochschulstudium als Bandoneonlehrer abgeschlossen. Da die Verbreitung eines Musikinstrumentes nur über Musik funktioniert, möchte er seine Qualität auf diesem Gebiet wieder in den Vordergrund stellen.

Im Angebot hat er die folgenden Modelle:

  • Rheinische (argentinische) Tonlage (wechseltönig). Original 142 tönig oder komplettiert auf 152 Töne (Basis des originalen 142 tönigen Bandoneons).

  • Deutsche Tonlage (wechseltönig) Original 144 tönig, komplettiert auf 152 Töne (Basis des originalen 144 tönigen Bandoneons).

  • Französisches C-Griff-Bandoneon (System Piguri gleichtönig) Original 142 Töne, komplettiert auf 154 Töne.


Ein Solisten-Bandoneon kostet in der Grundausführung 4870,- Euro (zzgl. Versand und MwSt.) und beinhaltet eine reichhaltige Ausstattung:

  • Hochgenaue Zink-Stimmplatten mit parallelen Stahl-Stimmzungen (sehr leichte Ansprache, sehr sensibler und kräftiger Ton).

  • Perlmuttknöpfe.

  • Präzisionsmechanik (Knopfdruck ausgewogen und voll gewachst).

  • Knopfausschnitte im Deckel ausgetucht (Reduzierung des Tastengeräusches).

  • Lyra - Ecken als Metallintarsie.

  • Luftklappenzug im Gehäusebereich ausgetucht.

  • Eine Tasche.

  • Gehäuse Schwarz / Mahagoni gebeizt.

  • Stimmung: a = 441 Hz.


Folgende Optionen gegen Aufpreis:

  • Silberlinien mit Perlmutt-Intarsien: 880,- Euro (zzgl. MwSt.)

  • Mikrofonanlage: 880,- Euro (zzgl. MwSt.)

  • Enge Tastatur: 540,- Euro (zzgl. MwSt.)

Zahlungs- und Liefermodalitäten:
Bei Bestellung Anzahlung in Höhe von 1.800,- Euro wegen Vorfinanzierung spezieller Materialien. Rest bei Lieferung. Wenn die Anzahlung verfügbar ist, tritt der Kaufvertrag in Kraft.
Derzeitige Lieferzeit ca. 12 Wochen

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü